Wie sichert man Google Drive auf einer externen Festplatte?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Google Drive auf einer externen Festplatte zu sichern.

Am einfachsten ist es, das Google Drive Backup and Sync-Tool zu verwenden.Dieses Tool sichert Ihre Dateien automatisch jeden Tag, und Sie können Sicherungen auch für bestimmte Zeiten oder Tage planen.

Wenn Sie mehr Kontrolle über den Backup-Prozess haben möchten, können Sie eine Backup-Software eines Drittanbieters wie Backblaze oder Carbonite verwenden.Beide Programme bieten unbegrenzten Speicherplatz und automatische Dateisicherungen, sodass sie perfekt sind, wenn Sie eine vollständige Kopie Ihrer Google Drive-Dateien behalten möchten.

Was sind die Schritte, um Google Drive auf einer externen Festplatte zu sichern?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Google Drive auf einer externen Festplatte zu sichern.Am einfachsten ist es, das Google Drive Backup and Sync-Tool zu verwenden.Sie können auch die Sicherungsfunktion von Windows 10 oder Software von Drittanbietern wie Backblaze B2 oder Carbonite verwenden.Hier sind die Schritte: 1.Öffnen Sie das Google Drive Backup and Sync-Tool2.Klicken Sie auf Ihren Kontonamen3.Klicken Sie unter „Backup-Optionen“ auf „Neues Backup erstellen“.4.Wählen Sie unter „Ziel auswählen“ die Option „Externe Festplatte“ aus.5.Geben Sie im Feld „Name“ einen Namen für Ihr Backup ein6.Wählen Sie unter „Speicherort“ aus, wo Sie Ihr Backup speichern möchten7.Klicken Sie auf „Sicherung starten“.8.Nachdem Ihre Sicherung abgeschlossen ist, kopieren Sie sie auf eine externe Festplatte9.Wenn Sie Ihre gesicherten Daten wiederherstellen möchten, gehen Sie folgendermaßen vor: 1) Verbinden Sie Ihre externe Festplatte mit Ihrem Computer. 2) Öffnen Sie das Google Drive Backup and Sync-Tool. 3) Wählen Sie Ihren Kontonamen aus. 4) Klicken Sie unter „Sicherungsoptionen“ auf „Wiederherstellen von Backup.“5) Wählen Sie in dem erscheinenden Dialogfenster die Datei aus, die Sie wiederherstellen möchten.6) Klicken Sie auf „Wiederherstellen“.7) Ihre Daten werden auf Ihrem Computer wiederhergestellt!Wenn Sie weitere Hilfe beim Sichern oder Wiederherstellen von Dateien benötigen, können Sie sich gerne über unser Support-Formular an uns wenden.

Ist es möglich, Google Drive auf einer externen Festplatte zu sichern?

Ja, es ist möglich, Google Drive auf einer externen Festplatte zu sichern.Das Sichern von Google Drive auf einer externen Festplatte ist relativ einfach und in wenigen Minuten erledigt.Stellen Sie vor Beginn des Sicherungsvorgangs sicher, dass Sie bereits eine Kopie Ihres Google Drive-Kontos auf einem anderen Gerät erstellt haben.Sie benötigen außerdem eine externe Festplatte und ein USB-Kabel, um den Sicherungsvorgang abzuschließen.

Um mit dem Sicherungsvorgang zu beginnen, öffnen Sie zunächst Google Drive auf Ihrem Computer.Klicken Sie anschließend auf das Menüsymbol in der oberen linken Ecke des Fensters und wählen Sie „Einstellungen“.Klicken Sie unter „Allgemein“ auf „Sichern“.Wählen Sie im sich öffnenden Fenster „Backup-Einstellungen“ unter „Ziel auswählen“ die Option „Externe Festplatte“.Wenn Sie keine externe Festplatte an Ihren Computer angeschlossen haben, können Sie eine bei Amazon oder Walmart kaufen.Klicken Sie neben „Format“ auf die Schaltfläche „Auswählen“ und wählen Sie als Dateiformat entweder FAT32 oder NTFS.Klicken Sie abschließend auf die blaue Schaltfläche mit der Bezeichnung „Sicherung starten“.

Sobald die Sicherung gestartet wurde, dauert es einige Zeit, bis sie abgeschlossen ist.Wenn es fertig ist, können Sie auf die gesicherten Dateien zugreifen, indem Sie Google Drive erneut öffnen und auf das Menüsymbol in der oberen linken Ecke des Fensters klicken und „Einstellungen“ auswählen.Klicken Sie unter „Allgemein“ auf „Verlauf“.Sie können dann alle Ihre vergangenen Backups in chronologischer Reihenfolge gespeichert sehen.

Wenn ja, wie würden Sie vorgehen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihre Google Drive-Dateien auf einer externen Festplatte zu sichern.

Am einfachsten ist es, das Google Drive Backup and Sync-Tool zu verwenden.Dieses Tool sichert Ihre Dateien jeden Tag automatisch, sodass Sie sicher sein können, dass Ihre Daten immer sicher sind.

Wenn Sie das Sicherungstool nicht verwenden möchten, können Sie Ihre Dateien auch manuell sichern, indem Sie sie auf eine externe Festplatte kopieren.Sie können auch Tools von Drittanbietern wie Backblaze oder Carbonite verwenden, um Ihre Google Drive-Dateien zu sichern. Unabhängig davon, welche Methode Sie wählen, stellen Sie sicher, dass Sie eine Kopie Ihrer Backups aufbewahren, falls etwas mit Ihren Originaldateien passiert.

Welche Vorteile bietet die Sicherung von Google Drive auf einer externen Festplatte?

Das Sichern von Google Drive auf einer externen Festplatte bietet viele Vorteile.In erster Linie sorgt es dafür, dass Ihre Daten im Falle eines Computerabsturzes oder Diebstahls sicher und geschützt sind.Wenn Sie jemals von einem anderen Gerät oder Computer auf Ihre Dateien zugreifen müssen, können Sie sie außerdem einfach auf eine externe Festplatte übertragen.Schließlich kann das Sichern Ihrer Google Drive-Dateien den Wiederherstellungsprozess beschleunigen, falls Ihrem primären Computer etwas passieren sollte.Egal, ob Sie Ruhe oder Bequemlichkeit suchen, die Sicherung Ihres Google Drive ist eine großartige Möglichkeit, beides zu erreichen.

Gibt es Nachteile bei dieser Methode der Datensicherung?

Es gibt einige potenzielle Nachteile beim Sichern von Daten auf einer externen Festplatte mit Google Drive.Erstens, wenn die Festplatte ausfällt, gehen alle Ihre gesicherten Daten verloren.Zweitens, wenn Sie von mehreren Geräten oder Computern auf Ihre Daten zugreifen müssen, müssen Sie die Dateien jedes Mal kopieren.Wenn Sie große Datenmengen sichern möchten, ist es möglicherweise schneller und einfacher, Ihre Google Drive-Dateien einfach auf einer externen Festplatte zu sichern und diese Sicherungen dann auf einem separaten physischen Gerät zu speichern.

Wie viele Daten können Sie normalerweise auf einer externen Festplatte speichern, bevor Sie sie aktualisieren oder ersetzen müssen?

So sichern Sie Ihre Google Drive-Daten

Wenn Sie wie die meisten Menschen sind, verwenden Sie Google Drive, um alle Ihre wichtigen Dokumente und Fotos zu speichern.Aber was ist, wenn etwas passiert und Sie den Zugriff auf Ihr Google Drive-Konto verlieren?Oder vielleicht möchten Sie einfach nur sicherstellen, dass Ihre Daten sicher und geschützt sind, falls etwas mit Ihrem Computer passiert.In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Google Drive-Daten sichern, damit sie immer sicher und zugänglich sind.

Bevor wir beginnen, ist es wichtig zu verstehen, wie viele Daten normalerweise auf einer externen Festplatte gespeichert werden können, bevor sie aktualisiert oder ersetzt werden muss.Laut dem Hersteller Seagate kann der durchschnittliche Benutzer damit rechnen, zwischen 2-4 TB Daten auf einer tragbaren Festplatte zu speichern.Wenn Sie also mehr als 4 TB an Dateien auf Google Drive gespeichert haben, ist es möglicherweise eine gute Idee, diese Dateien zuerst auf einer externen Festplatte zu sichern.

Sobald Sie entschieden haben, wie viele Daten gesichert werden müssen, müssen Sie im nächsten Schritt entscheiden, wo Sie die Sicherungen speichern möchten.Wenn Sie einen Ersatzcomputer oder ein Speichergerät zur Verfügung haben, ist das großartig!Sie können die zum Sichern von Google Drive erforderliche Software auf diesem Computer installieren und dann mit dem Kopieren Ihrer Dateien beginnen.Wenn der Platz knapp ist oder Sie keinen anderen Computer zur Verfügung haben, können Sie stattdessen einen Online-Speicherdienst wie Dropbox oder OneDrive verwenden.Diese Dienste bieten kostenlose Pläne mit viel Speicherplatz (bis zu 1 TB). Sobald Ihre Dateien dort gesichert sind, kopieren Sie sie einfach in die entsprechenden Ordner auf Ihrem Hauptcomputersystem.

Da haben Sie es also – unsere Anleitung zum Sichern von Google Drive-Daten!Denken Sie daran: Bewahren Sie immer eine Kopie Ihrer wichtigen Dokumente und Fotos an einem sicheren und zugänglichen Ort auf, falls etwas mit Ihrem Computer oder Konto passiert – aber besonders, wenn mit einem dieser Geräte etwas schief geht!Vielen Dank fürs Lesen – wir hoffen, dass diese Informationen hilfreich waren.

Wie oft sollten Sie nach der Sicherung überprüfen, ob die Sicherungen noch wie vorgesehen funktionieren?

Wenn Sie Ihr Google Drive sichern, möchten Sie sicherstellen, dass die Sicherungen weiterhin wie vorgesehen funktionieren.Die regelmäßige Überprüfung der Sicherung kann dazu beitragen, dass Ihre Daten sicher und im Falle eines Problems zugänglich sind.

Um den Status Ihres Backups zu überprüfen, öffnen Sie Google Drive auf Ihrem Computer und klicken Sie auf die drei Linien in der oberen linken Ecke des Fensters.Wählen Sie unter „Backup & Sync“ die Option „Backup-Verlauf anzeigen“.Der Verlauf zeigt Ihnen, wann jedes Backup erstellt wurde, wie viel Speicherplatz es auf Ihrem Computer belegt hat und ob es erfolgreich war oder fehlgeschlagen ist.Wenn es ein Problem mit einem Ihrer Backups gibt, sehen Sie hier eine Fehlermeldung.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie ein Backup wiederherstellen können, führt Sie unser Leitfaden durch den Vorgang.

Was sollten Sie tun, wenn Sie Fehler in Ihren Backups bemerken?10.Können Sie automatische Sicherungen Ihrer Google Drive-Daten auf einer externen Festplatte planen, und wenn ja, wie?

Ja, Sie können automatische Sicherungen Ihrer Google Drive-Daten auf einer externen Festplatte planen.Gehen Sie dazu folgendermaßen vor: 1.Öffnen Sie die Google Drive-App auf Ihrem Computer.2.Klicken Sie auf das Zahnradsymbol in der oberen rechten Ecke des App-Fensters und wählen Sie Einstellungen.3.Klicken Sie unter „Backup & Sync“ auf „Automatische Sicherung“, um die Seite mit den Einstellungen für die automatische Sicherung zu öffnen.4.Wählen Sie unter Zeitplan die Option Wenn ich mit dem WLAN verbunden bin und geben Sie ein Zeitintervall ein (z. B. jeden Tag um 14:00 Uhr)5.Wählen Sie unter Externer Speicher einen Ort aus, an dem Sie Ihre Sicherungen speichern möchten, und klicken Sie auf Änderungen speichern .6.Wenn Sie ein Backup von einer externen Festplatte statt von Google Drive selbst wiederherstellen möchten, gehen Sie folgendermaßen vor: 1) Öffnen Sie auf Ihrem Computer die Google Drive-App und stellen Sie eine Verbindung zu Ihrem Konto her. 2) Suchen Sie in der linken Seitenleiste unter Dateien den Ordner mit Ihren Sicherungsdateien3) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine der Dateien in diesem Ordner und wählen Sie Kopieren 4) Gehen Sie zu dem Ort, an dem Sie Ihre Sicherungsdateien auf einer externen Festplatte gespeichert haben5) Wählen Sie alle Dateien in diesem Ordner aus und fügen Sie sie an ihrem neuen Speicherort ein6 ) Schließen Sie Google Drive7) Öffnen Sie auf Ihrer externen Festplatte den Windows Explorer (oder einen anderen Dateimanager), navigieren Sie zum Speicherort Ihrer Sicherungsdateien, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine dieser Dateien und wählen Sie Einfügen8) Schließen Sie Windows Explorer9 ) Klicken Sie in Google Drive unter „Dateien“ > „Mein Konto“ > „Backups“ auf „Meine Laufwerke“. 10 ) Wählen Sie einige oder alle Ihrer letzten automatischen Backups aus eine aktuelle Sicherung).12 )Klicken Sie auf Wiederherstellen13 ) Wenn Sie von der Windows-Sicherheit dazu aufgefordert werden, geben Sie Ihren Benutzernamen (Groß-/Kleinschreibung beachten) und Ihr Passwort ein14) Nach der Wiederherstellung werden alle seit der letzten Sicherung vorgenommenen Änderungen angewendet15). Auto Backup4) Klicken Sie auf OK, um die Einstellungen zu schließen

Google Drive sichern

So sichern Sie Ihre Google Drive-Daten auf einer externen Festplatte

Google hat es den Nutzern leicht gemacht, ihre Daten über seinen Online-Speicherdienst namens „GoogleDrive“ zu sichern.Dieser Leitfaden zeigt Benutzern, wie einfach es für sie ist, ihre Daten mit verschiedenen Methoden zu sichern, darunter Desktop-Software sowie mobile Apps, die sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte verfügbar sind....So sichern Sie Ihre Google Drive-Daten auf einer externen Festplatte

Google hat es den Nutzern leicht gemacht, ihre Daten über seinen Online-Speicherdienst namens „GoogleDrive“ zu sichern.Dieser Leitfaden zeigt Benutzern, wie einfach es für sie ist, ihre Daten mit verschiedenen Methoden zu sichern, darunter Desktop-Software sowie mobile Apps, die sowohl für Android- als auch für iOS-Geräte verfügbar sind....

Sie können entweder Microsoft OneDrive oder iCloud mit Apples Macs oder PCs mit macOS Sierra 10+ verwenden.Weitere Informationen zum Einrichten von OneDrive oder iCloud mit macOS Sierra 10+ finden Sie in unserem Artikel Wie richte ich mein Microsoft OneDrive-Konto auf einem Mac ein?Oder unseren Artikel Wie richte ich mein iCloud-Konto auf einem PC ein?Mit iCloud ……Sie können entweder Microsoft OneDrive oder iCloud mit Apples Macs oder PCs mit macOS Sierra 10+ verwenden.Weitere Informationen zum Einrichten von OneDrive oder iCloud mit macOS Sierra 10+ finden Sie in unserem Artikel Wie richte ich mein Microsoft OneDrive-Konto auf einem Mac ein?Oder unseren Artikel Wie richte ich mein iCloud-Konto auf einem PC ein?Mit iCloud …

Wie stelle ich sicher, dass meine Google-Dokumente nicht synchronisiert werden, wenn ich offline bin Techwalla

Sie können entweder Microsoft OneDrive oder iCloud mit Apples Macs oder PCs mit macOS Sierra 10+ verwenden.

Gibt es noch etwas Wissenswertes über das Sichern von Daten von Google Drive auf einer externen Festplatte, das wir hier nicht behandelt haben?

Kurz gesagt, das Sichern Ihrer Google Drive-Daten ist eine gute Idee, da es Ihre wichtigen Dateien vor versehentlichem Löschen oder Beschädigung schützt.Sie können die Sicherung auch verwenden, um Ihre Daten wiederherzustellen, wenn etwas mit Ihrem Computer schief geht. Es gibt ein paar Dinge, die Sie beachten sollten, wenn Sie versuchen, Ihr Google Drive zu sichern:

Google Drive sichern -

Sichern und speichern Sie wichtige Dateien auf einer externen Festplatte im Falle von Unfällen oder Verlust des Computerspeicherplatzes durch Naturkatastrophen wie Überschwemmungen, Brände, Erdbeben usw. Es gibt viele Möglichkeiten, dies zu tun, je nach persönlichen Vorlieben, aber im Allgemeinen gibt es viele Möglichkeiten, dies zu tun Es gibt zwei Hauptmethoden: vollständige und inkrementelle Sicherungen . Eine vollständige Sicherung kopiert alle Dateien und Ordner auf dem zu sichernden Computersystem auf die externe Festplatte, während eine inkrementelle Sicherung nur Änderungen seit der letzten vollständigen Sicherung (oder seit einem bestimmten Zeitpunkt) sichert.

In der folgenden Anleitung wird beschrieben, wie Sie beide Arten von Sicherungen am Beispiel von Apple Time Machine durchführen, obwohl die meisten Schritte anwendbar sein sollten, unabhängig davon, welche Art von Sicherungssoftware Sie verwenden:

Um uns auf eine potenzielle Katastrophe vorzubereiten, indem wir unser Macbook Pro sichern, benötigen wir zunächst einige Dinge: Eine externe Festplatte mit mindestens 200 GB Kapazität, eine Kopie von OS X Yosemite (

Beginnen wir jetzt damit, unsere externe Festplatte an unser Macbook Pro anzuschließen und die Systemeinstellungen erneut zu öffnen. Wir wählen jetzt unsere externe Festplatte unter „Geräte“ in den Systemeinstellungen -> Speicher- und Dateisysteme -> Volumeinders … Unter Zieltyp wählen wir „Externe Festplatte“ und klicken dann auf Hinzufügen:

Als nächstes wählen wir aus, wo unsere Time Machine-Backups in macOS gespeichert werden sollen, indem wir neben „Where to Store Backups On Your Computer“ auf „New Folder“ klicken.Wir nennen diesen Ordner "TimeMachineBackups" und klicken dann auf OK: Nach dem Erstellen dieses neuen Ordners erscheint TimeMachineBackups unter "Library/Application Support/TimeMachine".

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie über eine externe Festplatte verfügen, die groß genug ist, um alle Daten aus Ihrem Google Drive-Konto zu speichern.Sichern Sie Ihre Daten regelmäßig, insbesondere wenn Sie neue Dateien hinzugefügt oder Einstellungen in Ihrem Google Drive-Konto geändert haben.Wenn etwas passiert und Sie Ihre GoogleDrive-Daten wiederherstellen müssen, vergewissern Sie sich, dass Sie sowohl die Originalkopie der Daten als auch die Sicherungskopie haben, bevor Sie mit der Wiederherstellung beginnen.Verlassen Sie sich nicht auf automatische Backups; Machen Sie immer auch ein manuelles Backup, damit Sie bei Bedarf bestimmte Dateien oder Ordner wiederherstellen können. - Sichern Sie Google Drive regelmäßig - Stellen Sie sicher, dass die externe Festplatte groß genug ist - Machen Sie immer auch manuelle Backups!- Versuchen Sie, Time Machine für Backups zu verwenden
  2. , und eine Micro - SD - Karte mit ausreichend Speicherplatz für die Sicherungsdateien . Als nächstes öffnen wir Systemeinstellungen -> Sicherheit & Datenschutz -> Allgemein -> Jetzt auf Festplatte sichern… Klicken Sie neben „Wie oft soll Time Machine Backups erstellen?“ auf Optionen.Damit wir stündliche Snapshots nutzen können, benötigen wir mindestens 8 Stunden, also stellen Sie diesen Wert entsprechend ein und klicken Sie dann auf OK :

Bieten andere beliebte Cloud-Speicherdienste eine ähnliche Funktion zum lokalen Sichern von Daten wie diese?

Es gibt viele beliebte Cloud-Speicherdienste, die eine ähnliche Funktion zum lokalen Sichern von Daten bieten.Einige dieser Dienste umfassen Google Drive, iCloud und Microsoft OneDrive.Jeder Dienst bietet unterschiedliche Funktionen und Vorteile, daher ist es wichtig, denjenigen zu wählen, der Ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

Einer der wichtigsten Faktoren bei der Auswahl eines Cloud-Speicherdienstes ist, wie oft Sie Ihre Daten sichern müssen.Google Drive bietet unbegrenzten Speicherplatz, sodass Sie Ihre Daten so oft oder so wenig sichern können, wie Sie möchten. iCloud bietet 5 GB kostenlosen Speicherplatz, was für die meisten Menschen ausreicht.Wenn Sie jedoch mehr Speicherplatz benötigen, als 5 GB bieten, bietet iCloud eine kostenpflichtige Abonnementoption mit mehr Speicherplatz an.Microsoft OneDrive bietet auch 5 GB kostenlosen Speicherplatz, aber es gibt auch eine kostenpflichtige Abonnementoption, die 10 TB Speicherkapazität bietet.Abhängig von Ihren Bedürfnissen und Ihrem Budget ist einer dieser drei Dienste möglicherweise der beste für Sie.

Ein weiterer Faktor, den Sie bei der Auswahl eines Cloud-Speicherdienstes berücksichtigen sollten, ist, wie einfach es ist, von jedem Gerät oder Computer aus auf Ihre Daten zuzugreifen.Google Drive ermöglicht Benutzern den Zugriff auf ihre Dateien sowohl über Desktop- als auch über mobile Anwendungen. iCloud ermöglicht Benutzern auch den Zugriff auf ihre Dateien über Desktop- und mobile Anwendungen sowie Apple-Geräte wie iPhones und iPads.Für Microsoft OneDrive ist noch keine App für Android-Geräte oder iPhones/iPads verfügbar, aber es ist eine App für Windows 10-PCs und -Tablets verfügbar. Egal für welchen Dienst Sie sich entscheiden, stellen Sie sicher, dass Sie eine Anwendung zur Verfügung haben, mit der Sie von überall auf der Welt auf Ihre Dateien zugreifen können.

Die letzte Überlegung bei der Auswahl eines Cloud-Speicherdienstes ist der Preis; Jeder Dienst hat unterschiedliche Preisoptionen, je nachdem, wie viel Speicherkapazität Sie benötigen und ob Sie ein Abonnement erwerben oder unbegrenzten Speicherplatz von der kostenlosen Option eines Dienstes wie GOOGLE Drive nutzen. Beispiel: GOOGLEDrive kostet 2 $ pro Monat für 1 TB Speicherkapazität, IMACLOUD kostet 6 $ pro Monat für 25 GB Speicherkapazität und Microsoft OneDrive bietet 10 TB Speicher für 5 $ pro Monat. Je nachdem, wie viel Speicherplatz Sie benötigen und ob Sie ein Abonnement erwerben oder unbegrenzten Speicherplatz aus der kostenlosen Option des Dienstes nutzen, ist eine dieser drei Optionen möglicherweise besser für den maximalen Nutzen für Ihre Anforderungen .