Wie überprüfe ich ein Google-Formular?

1.Öffnen Sie das Formular in Ihrem Browser2.Klicken Sie oben im Formular auf den Link „Inspizieren“3.Sie sehen eine Vorschau des Formulars und einige Informationen darüber4.Um ein bestimmtes Feld zu untersuchen, klicken Sie darauf5.Um alle Felder anzuzeigen, klicken Sie auf „Alle Felder“6.Um die Ansicht nur auf Text umzustellen, klicken Sie auf „Nur Text“7.Um das Formular auszudrucken oder zu exportieren, klicken Sie auf „Drucken“ oder „Exportieren“.8.

Worauf muss ich bei der Prüfung eines Google-Formulars achten?

  1. Stellen Sie sicher, dass alle Felder richtig beschriftet und ausgefüllt sind. Suchen Sie nach Tippfehlern. Suchen Sie nach fehlenden erforderlichen Feldern. Überprüfen Sie das Layout des Formulars. Überprüfen Sie, ob ungültige oder unvollständige Daten vorhanden sind Überprüfen Sie, ob verborgene Felder offengelegt wurden. Vergleichen Sie die gesendeten Daten mit den Eingaben. Überprüfen Sie, ob alle Werte zwischen den Formularen übereinstimmen. Überprüfen Sie alle am Formular vorgenommenen Anpassungen. Führen Sie eine allgemeine Überprüfung des Gesamtdesigns durch
  2. Stellen Sie sicher, dass alle Felder ordnungsgemäß beschriftet und ausgefüllt sind: Felder sollten deutlich mit Beschriftungen gekennzeichnet sein, und Eingabewerte sollten ohne Fehler oder zusätzliche Leerzeichen in die entsprechenden Felder eingegeben werden (z. B. „Vorname“ anstelle von „Vorname“). ). Wenn Sie Fragen zum Zweck oder zur Verwendung eines Felds haben, wenden Sie sich vor dem Absenden des Formulars an den Absender, damit er dies gegebenenfalls klären kann. Falsche Informationen können zu Verwirrung oder sogar zum Verlust von Stimmen bei einer Umfrage oder Umfrage führen, was den Zweck, sie überhaupt zu haben, zunichte macht!
  3. Auf Tippfehler prüfen: Achten Sie darauf, jeden Rechtschreibfehler sowie häufige Rechtschreibfehler wie „Farbe“ statt „Farbe“, „Mitte“ statt „Mitte“ usw. zu überprüfen; Diese Fehler können leicht zu einer Fehlinterpretation einer Umfragefrage oder eines Umfrageelements durch die Wähler führen, was möglicherweise dazu führt, dass sie eine Antwort wählen, die sie nicht sollten (oder noch schlimmer – eine Antwort auswählen, die sie tatsächlich unterstützen!).
  4. Suchen Sie nach fehlenden erforderlichen Feldern: Einige Google-Formulare enthalten optionale Felder, die hilfreich sein können, aber nicht obligatorisch sind – stellen Sie sicher, dass Sie jedes einzelne sorgfältig überprüfen, bevor Sie Ihr Formular absenden, damit Sie niemanden auslassen!Das Fehlen erforderlicher Felder kann auch dazu führen, dass die Abstimmungsergebnisse ungenau sind, daher ist es wichtig, alles zu überprüfen, bevor Sie auf „Senden“ klicken!
  5. Überprüfen Sie das Layout des Formulars noch einmal: Nachdem Sie überprüft haben, dass alle Ihre Daten vorhanden und korrekt sind, sehen Sie sich an, wie alles auf dem Bildschirm angeordnet ist – ist alles leicht genug zu lesen und zu navigieren?Sind die Tasten dort platziert, wo sie sein sollten?Überlappt irgendetwas andere Elemente auf dem Bildschirm?Diese kleinen Details können viel dazu beitragen, dass Ihr Google-Formular professionell und benutzerfreundlich aussieht!
  6. Prüfen Sie auf ungültige oder unvollständige Daten: Ein häufiges Problem bei Online-Formularen ist die Eingabe falscher Informationen durch Benutzer. Dies kann bedeuten, dass mehrere Adressen für eine Person ("Hauptstraße 123") ausgefüllt, erforderliche Informationen (wie ihre E-Mail-Adresse) vollständig weggelassen und eingegeben werden doppelte Einträge aus verschiedenen Umfragen/Umfragen/Fragebögen, etc...Wenn Sie während Ihres Inspektionsprozesses fragwürdige Datenpunkte bemerken, teilen Sie uns dies bitte mit, damit wir weitere Untersuchungen durchführen können!Es ist wichtig, dass jeder, der an unseren Umfragen/Umfragen teilnimmt, genaue Informationen zur Verfügung hat, damit wir genaue Ergebnisse zurück nach unten erhalten können!:)
  7. Stellen Sie sicher, dass alle Formulareingaben korrekt formatiert sind: Nur weil jemand ein Google-Formular ausfüllt, bedeutet das nicht, dass seine Eingabe automatisch auf dem Bildschirm erscheint – stellen Sie sicher, dass jedes Feld die richtige Formatierung enthält (einschließlich Zahlen, Buchstaben, Satzzeichen usw.), andernfalls wird möglicherweise nicht angezeigt, wenn Benutzer versuchen, abzustimmen oder Antworten zu senden!Stellen Sie außerdem sicher, dass keiner Ihrer Eingabewerte die Gesamtgröße von 255 Zeichen überschreitet (diese Grenze gilt unabhängig davon, ob ein Feld obligatorisch ist oder nicht). Diese Regel existiert hauptsächlich, weil einige Browser längere Textzeichenfolgen möglicherweise nicht richtig anzeigen; Das Überschreiten dieses Limits kann zu Frustration bei den Benutzern führen, wenn sie versuchen, bestimmte Aufgaben innerhalb Ihres Umfrage-/Umfragefragebogens zu erledigen...

Wo finde ich das Inspektionstool für ein Google-Formular?

Es gibt kein spezielles Inspektionstool für Google Formulare, aber Sie können ein Formular mit dem Google Form Inspector untersuchen.Um auf den Inspektor zuzugreifen, öffnen Sie ein Formular in Ihrem Browser und klicken Sie auf die Schaltfläche „Inspect“ in der Symbolleiste.Der Inspektor zeigt Ihnen alle Datenfelder des Formulars sowie alle erkannten Fehler an.Sie können dieses Tool auch verwenden, um nach häufigen Problemen mit Formularen zu suchen, z. B. nach falschen Feldnamen oder fehlenden Pflichtfeldern.

Was sind einige häufige Probleme mit Google Formulare?

  1. Falsche Formulardaten - falsche Kontaktinformationen, ungültige E-Mail-Adressen usw.
  2. Defekte Links – Wenn der Formularlink nicht funktioniert oder Sie zu einer Fehlerseite führt, besteht eine gute Chance, dass das Formular defekt ist.
  3. Unvollständige Formulare – Wenn ein Formular fehlende Felder oder unvollständige Einträge enthält, wird es wahrscheinlich vom Validierungsprozess von Google Formulare abgelehnt.
  4. Formular-Spamming – Wenn Sie übermäßig viele Formulare senden, um die Ergebnisse zu manipulieren, kann dies dazu führen, dass Ihr Formular von Google Formulare nicht mehr verwendet werden kann.
  5. Schlechtes Design – schlecht gestaltete Formulare können schwer auszufüllen sein und bei den Teilnehmern Verwirrung stiften.
  6. Keine Optionen zum Einreichen von Antworten – Wenn Sie die Teilnehmer bitten, ihre Antworten online einzureichen, stellen Sie sicher, dass es bequeme Möglichkeiten für sie gibt, dies zu tun (automatische Vervollständigung der E-Mail-Adresse, Schaltflächen zum Antworten auf einzelne Fragen).

Wie kann ich Probleme mit meinem Google-Formular beheben?

Es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, um Probleme mit Ihrem Google-Formular zu untersuchen und zu beheben:

-Überprüfen Sie den Titel und die Beschreibung des Formulars.Stellen Sie sicher, dass sie klar, prägnant und genau sind.

- Stellen Sie sicher, dass alle Felder die erforderlichen Daten enthalten.Fehlende Angaben können beim Absenden des Formulars zu Fehlern führen.

-Überprüfen Sie auf Tippfehler oder falsche Grammatik.Falsche Formulierungen können zu ungültigen Einreichungen oder sogar zum Verlust von Stimmen führen.

-Stellen Sie sicher, dass alle Bilder für die Anzeige auf Google Forms-Seiten richtig verknüpft und in der richtigen Größe sind.Auch schlecht formatierte Bilder können Probleme bei der Formularübermittlung verursachen.

Warum funktioniert mein Google-Formular nicht?

Es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, um Fehler zu beheben, wenn Ihr Google-Formular nicht wie erwartet funktioniert.Stellen Sie zunächst sicher, dass das Formular in Google Forms richtig konfiguriert ist.Eine Anleitung dazu finden Sie hier: https://support.google.com/forms/answer/61416?hl=en-US&ref_topic=290128&ref_src=twsrc%5Etfw Wenn das Formular richtig konfiguriert ist, liegt möglicherweise ein Problem mit der Formularübermittlung selbst vor.Um Formularübermittlungen zu überprüfen und Fehler zu beheben, können Sie die Google Forms-Konsole verwenden: https://console.developers.google.com/forms/.In der Konsole können Sie alle Formulare anzeigen, die an Ihr Konto gesendet wurden, sowie Informationen zu jeder Übermittlung anzeigen, z. B. den Status (übermittelt oder abgelehnt), Datenfelder und Fehler, die während der Übermittlung aufgetreten sind.Darüber hinaus können Sie Berichte zu bestimmten Übermittlungen anzeigen, um detailliertere Informationen über deren Leistung zu erhalten.Wenn keine dieser Lösungen funktioniert, müssen Sie sich möglicherweise an den Support wenden, um Hilfe bei der Lösung des Problems zu erhalten.

Wie behebe ich Probleme mit meinem Google-Formular?

Wenn Sie zum ersten Mal ein Google-Formular erstellen, werden Sie aufgefordert, einige grundlegende Informationen über das Formular einzugeben.Dazu gehören der Name Ihres Formulars und seine URL.

Wenn Sie Probleme mit Ihrem Google-Formular haben, gibt es ein paar Dinge, die Sie tun können, um das Problem zu beheben.Der erste Schritt besteht darin, zu überprüfen, ob alles richtig eingerichtet ist.Stellen Sie sicher, dass die URL Ihres Formulars korrekt ist und dass Sie alle erforderlichen Informationen eingegeben haben.Sie können auch versuchen, Ihre Seite neu zu laden, um zu testen, ob Fehler auf dem Bildschirm angezeigt werden.Wenn keine dieser Lösungen funktioniert, müssen Sie sich möglicherweise an den Google-Support wenden, um Hilfe bei der Lösung des Problems zu erhalten.

Gibt es eine Möglichkeit, eine Vorschau meines Google-Formulars anzuzeigen, bevor ich es veröffentliche?

Es gibt keine Möglichkeit, ein Google-Formular vor der Veröffentlichung in der Vorschau anzuzeigen.Sie können die Gültigkeit des Formulars jedoch überprüfen, indem Sie auf die Schaltfläche "Validieren" auf der rechten Seite des Formulars klicken.Wenn es Fehler gibt, werden diese rot angezeigt.Sie können die Daten Ihres Formulars auch anzeigen, indem Sie auf die Registerkarte "Daten" klicken und dann eine Spalte aus der Tabelle auswählen.

Was passiert, wenn ich mein Formular veröffentliche?

Wenn Sie Ihr Formular veröffentlichen, sendet Google eine Bestätigungs-E-Mail an die E-Mail-Adresse, die Sie beim Erstellen Ihres Formulars angegeben haben.Sobald das Formular veröffentlicht wurde, kann jeder Antworten anzeigen und senden.Sie können auch sehen, wie viele Einreichungen vorgenommen wurden und wie lange es seit der letzten Einreichung her ist.

Wer kann mein Formular sehen, nachdem ich es veröffentlicht habe?

Nachdem Sie Ihr Google-Formular veröffentlicht haben, kann es jeder mit dem Link sehen.Je nachdem, wie Sie Ihr Formular veröffentlicht haben, haben einige Personen möglicherweise mehr Zugriff darauf als andere.

Wenn Sie Ihr Formular mit der Einstellung „Öffentlich“ veröffentlicht haben, kann jeder mit dem Link es anzeigen und bearbeiten.Wenn Sie Ihr Formular mit der Einstellung „Privat“ veröffentlicht haben, können nur Personen, die als Mitbearbeiter hinzugefügt wurden, es anzeigen und bearbeiten.

Wenn Sie Ihr Formular mit der Einstellung „Gruppen“ veröffentlicht haben, können nur Mitglieder der Gruppe, die das Formular erstellt hat, es anzeigen und bearbeiten.

Generieren Sie 13 prägnante Fragen zum Thema: Wie inspiziere ich ein Google-Formular??

8 ) Gibt es noch etwas, das wir in diesen Leitfaden aufnehmen könnten, das für Benutzer hilfreich wäre?

13 Fragen zu diesem Thema:

  1. Welche verschiedenen Arten von Google-Formularen gibt es?Wie prüfen Sie ein Google-Formular?Auf welche häufigen Fehler sollte man beim Prüfen eines Google-Formulars achten?Was sollten Sie tun, wenn Sie einen Fehler in einem Google-Formular finden?Wie können Sie verhindern, dass Fehler in Ihren Google-Formularen auftreten?Was ist der beste Weg, um Formularprobleme zu beheben?Können Sie Tipps geben, wie Sie sicherstellen können, dass Ihre Formulare benutzerfreundlich und effizient sind?Haben Sie Ratschläge zum Erstellen effektiver Feedbackschleifen bei der Verwendung von Google Formularen?Möchten Sie noch etwas zur Überprüfung eines Google-Formulars hinzufügen?Gibt es noch etwas, das wir in dieses Handbuch aufnehmen könnten, das für Benutzer hilfreich wäre?"
  2. Welche verschiedenen Arten von Google-Formularen gibt es?
  3. Wie prüfen Sie ein Google-Formular?
  4. Auf welche häufigen Fehler sollten Sie beim Prüfen eines Google-Formulars achten?
  5. Was tun, wenn in einem Formular ein Fehler gefunden wird?
  6. Wie können Fehler in Ihren Formularen vermieden werden?
  7. Wie können Sie sicherstellen, dass Ihre Formulare benutzerfreundlich und effizient sind?
  8. Haben Sie Tipps zum Erstellen effektiver Feedbackschleifen bei der Verwendung von Google-Formularen?
  9. Wie erstelle oder bearbeite ich mein eigenes Formular online und welche Informationen kann ich darin eingeben?Kann ich meine eigenen Bilder oder Videos als Teil meiner Formularübermittlung verwenden, und wenn ja, wie werden diese Assets innerhalb des Übermittlungsprozesses selbst angezeigt (z. B. als Anhänge)?Sind alle Felder standardmäßig erforderlich, optional oder ausgeblendet – und warum könnte ein Feld während der Übermittlung einem anderen vorgezogen werden (falls zutreffend)?Gibt es bestimmte Formatierungsanforderungen für bestimmte Felder – wie z. B. obligatorische Spaltenbreiten/-höhen, Anforderungen an den Zeilenabstand usw.?Sind Sonderzeichen in Textfeldern erlaubt (und wenn nicht, warum nicht?) und was passiert, wenn sie falsch eingegeben werden (z. B. durch Kopieren/Einfügen von einer anderen Stelle innerhalb der Webseite, anstatt sie manuell einzugeben)?Verpflichtet mich das Absenden meines Formulars automatisch zur Teilnahme – d. h. führt das Absenden ungültiger Daten dazu, dass eine automatische Ablehnungsnachricht an mich zurückgesendet wird, anstatt einfach eine Fehlermeldung im Absendefenster selbst anzuzeigen?) Funktionieren automatisierte Übermittlungen (über verschiedene Programmiersprachen, die vom FormBuilder-Toolset von GoDaddy unterstützt werden), einschließlich „SmartForms“ powered by IBM Watson™-Technologie („WatsonForms“), nach der Übermittlung tatsächlich (vorausgesetzt, alle erforderlichen technischen Vorbereitungen wurden getroffen)?Könnte die Automatisierung die Gesamtrücklaufquote über mehrere Iterationen meines Umfragefragebogens hinweg erhöhen – vorausgesetzt, die Befragten verstehen und schätzen ihre Rolle darin?.Gibt es andere Überlegungen, die sich auf das Engagement und das damit verbundene Verhalten der Umfrageteilnehmer auswirken können, abgesehen von den oben ausdrücklich angesprochenen (Abschnitt „Engagement“ weiter unten) … .Und schließlich … .